GehorsamRally ObedienceFährteLongierenTreibballMantrailingMotorik
Design by MMayrhofer

Longieren

Longieren kommt ursprünglich aus dem Pferdesport und ist eine relativ  junge Hundesportart, welche für jede Rasse und jedes Alter geeignet ist. Longieren dient einerseits zur körperlichen und geistigen Auslastung des Hundes, andererseits auch zur Verstärkung der Bindung.

Beim Longieren wird ein Kreis von ca. 10m Durchmesser ausgesteckt. Der Hund wird von außen an den Kreis herangeführt. Der Hundeführer befindet sich innerhalb des Kreises, welchen der Hund nicht betreten darf. Durch die Entfernung zum Hundeführer wird die Aufmerksamkeit des Hundes verstärkt. Der Hundeführer gibt nun dem Hund mittels Hör- und/oder Sichtzeichen, Anweisungen zum Laufen um den Kreis. Der Fantasie ist bei dieser Sportart keine Grenze gesetzt. Man kann am Kreis auch Geräte aufbauen (z.B. Hürden, Tunnel etc.) als auch mehrere Kreise die der Hund im Wechsel umrunden soll. Auch Grundkommandos der klassischen Unterordnung wie Positionen (Sitz, Platz, Steh) können am Kreis geübt werden.

Nach erfolgter Übung wird der Hund immer positiv bestätigt. Die Anwendung von Zwang ist beim Longieren absolutes Tabu.

Longieren wird in mehreren kurzen Einheiten trainiert, um den Hund nicht zu überfordern und das gelernte Verhalten optimal zu festigen.

Ich unterrichte seit 2011 longieren in Wien und Wien-Umgebung.